Wieder ein voller Erfolg: Unsere zweite Zoom-Literaturveranstaltung

Zoom 19.2.2021 (c) Sabine Möbius mit freundlicher Genehmigung von Frau Friedel

Am 19.02.2021, von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr, fand unser erster Zoom-Literaturabend, und damit schon unsere zweite Veranstaltung im Zoom-Format mit Frau Friedel, statt.

Unsere Gäste hatten sich zu Hause ein paar Knabbereien und ein gutes Getränk bereit gestellt, Frau Friedel und Frau Möbius hatten das Meeting vorbereitet, das katholische Bildungswerk stellte uns netter Weise die Zoom-Lizenz zur Verfügung. 

Los ging es mit 23 Zuhörern pünktlich um 19 Uhr, mit "Sommergäste", von Agnes Krup, einer spannende Dreiecksgeschichte und die künstlerische Selbstbestimmung. Das Buch ist im Juni 2020 erschienen.

Vom ersten Fall von Dänemarks sympathischer Ermittlerin Helle Jespers erzählt uns Judith Arendt in ihrem Buch "Helle und der Tote im Tivoli".  Das Buch erschien 2020 im Atlantik-Verlag.

Nachfolgend erfuhren wir von Tommi Kinnunens Roman "Das Licht in deinen Augen", dem Folgeroman zu "Wege die sich kreuzen", in dem er wieder mit viel Geschick kunstvoll seine Familiengeschichte mit der Geschichte Finnlands im zwanzigsten Jahrhundert verknüpft. Das Buch erschien 2019.

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit der Vorstellung des Buches "Engel des Vergessens", von Maja Haderlap. Sehr poetisch schildert die Autorin in ihrem Debüt die Geschichte ihrer Kindheit und Familie, die zugleich die Geschichte der slowenischen Minderheit in der Grenzregion Kärntens zu Slowenien widerspiegelt.

Zum Schluß präsentierte uns Frau Friedel den Titel "Frau Morgenstern und das Böse", dem mit viel schwarzen Humor geschriebenen Krimi von Marcel Huwyler. Eins ist sicher: Auch den neuen Krimi der Serie, "Der Verrat", mit der vergnüglichen neuen Kultfigur im Krimigenre, werden wir im Laufe des Jahres anschaffen.

Wenn Sie die Bücher weiter lesen möchten, dann können Sie diese bei uns vorbestellen. Bitte beachten Sie, dass momentan wegen des Lockdowns keine Ausleihe stattfinden kann.

Hier ein kleiner Einblick in die durchweg sehr positiven Resonanzen unserer Zuhörer während und nach der Veranstaltung:

  • "Liebe Frau Friedel, es war mir wieder mal eine Freude und ein Vergnügen zugleich. VIELEN DANK!"
  • "Vielen lieben Dank! War wieder schön, super Buchauswahl und Organisation!"
  • "Vielen Dank für die bunte Literaturmischung!"

Wir danken allen Zuhörern und Frau Friedel, die mit uns erneut das Experiment gewagt haben und möchten Ihnen schon jetzt verraten, dass wir mit neuen Veranstaltungen dieser Art in Planung sind:

  • Voraussichtlich wird es Mitte März wieder einen Zoom "Unsere Lieblingsbücher 2021" in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Baudach geben.
  • Am 23.04.2021 ab 19 Uhr wird wieder ein Literaturabend mit Frau Friedel stattfinden.

Bitte melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erfahren Sie vor allen anderen unsere Neuigkeiten und die genauen Termine der geplanten Veranstaltungen.

 

Bleiben Sie gesund!

Ihr Büchereiteam

PS: Für ein Zoom Meeting benötigen Sie den Zoom-Client. Diesen können Sie sich kostenlos hier herunterladen: https://zoom.us/download

 

Unser 2. Kaffeeklatsch und unser 7. Literaturfrühstück

Literaturfrühstück

 

Am 17. Januar 2020 ab 16.30 Uhr fand unser 2. Kaffeeklatsch zum Thema "Literarischer Karneval" statt.

Bei selbstgebackenem Bratapfelkuchen, Berlinern, Kaffee und Tee lauschten wir der Vorstellung folgender Bücher durch die Literaturreferentin Gaby Friedel:

Blumenspiel (von Hajo Steinert, Roman, erschienen 2019)

Lumpenball (von Marina Barth, Roman, erschienen 2017)

Einmal Prinz und (fast) zurück  (von Christina Kirsch, Karnevalsmärchen, erschienen 2015)

Der Knochenraub von San Marco (von Stefan Maiwald, Band 2 der Krimiserie, erschienen 2017)

Krieg der Tollitäten (von Jo Hagen, Satire, erschienen 2018)

 

Bereits wenige Stunden später, am 18. Januar 2020 ab 9.30 Uhr, fand unser 7. Literaturfrühstück statt. 

Neben einem gedeckten Tisch mit Süßem und Herzhaftem, frischen Brötchen, Kaffee und Tee, hatten wir auch an diesem Morgen die Literaturreferentin Gaby Friedel zu Gast, die uns in diesem Rahmen fünf interessante Bücher vorstellte und aus jedem dieser Bücher kurze Textpassagen vorlas. 

Hier die Titelliste:

Was man von hier aus sehen kann (von Mariana Leky, Roman, erschienen 2019)

Juni 1953 (von Frank Goldammer, 5. Band der Krimiserie, erschienen 2019)

Das Fell des Bären (von Matteo Righetto und Bruno Genzler, Roman, erschienen im November 2017)

Ein neues Blau (von Tom Saller, Roman, erschienen im August 2019)

Achtsam morden (von Karsten Dusse, Roman, erschienen im Juni 2019)

 

Sollten Sie Lust bekommen haben, an einer unserer nächsten Veranstaltungen dieser Art teilzunehmen, so melden Sie sich doch zu unserem Newsletter an und erfahren Sie vor allen Anderen, ab wann der Kartenvorverkauf beginnt.